Natürliche Hochzeitsfotografie von Malte Dietsch


Hochwertige Hochzeitsreportagen

Jede Hochzeit ist eine kleine Geschichte. Mein Ziel als Hochzeitsfotograf ist es, diese Geschichte in ansprechenden Bildern festzuhalten. Ich erzähle sie im Sinne einer modernen, natürlichen Hochzeitsreportage! Als Hochzeitsfotograf aus Hamburg Barmbek/Winterhude habe ich schon viele Hochzeiten im norddeutschen Raum fotografiert.

Hier seht ihr ein Beispiel, wie Brautpaare mich und meine Arbeit wahrnehmen:

«Malte hat uns, an unserem gesamten Hochzeitstag begleitet. Es war toll mit ihm. Schon das Vorgespräch war super nett und er ist sehr sympathisch. Es ist angenehm, ihn um sich zu haben. Bei der ganzen Feier ist er so gut wie gar nicht aufgefallen und trotzdem war er scheinbar überall :-) Er hat unsere Wünsche zu 100% erfüllt. Während der Portraitsfotos konnten wir uns, in seiner Gegenwart, einfach fallen lassen... ... Liebe Grüße Steffi und Michael»

Für Hochzeiten biete ich verschiedene Pakete an:

Paket Beschreibung Preis Terminanfrage / Angebot

Bei Werbefreigabe Preisvorteil oder Fotobuch!
1-Stunden-Paket z.B. Standesamt (ohne Paarshooting) 200 €
2-Stunden-Paket z.B. Standesamt sowie kurzes Brautpaarshooting
Hier Beispiel ansehen!
400 €
3-Stunden-Paket z.B. Standesamt/Trauung in der Kirche, Gruppenfotos sowie Brautpaarshooting
Hier Beispiel ansehen!
500 €
5-Stunden-Paket z.B. Standesamt/Trauung in der Kirche, Gruppenfotos, Brautpaar, Anfang der Party
Hier Beispiel ansehen!
750 €
8-Stunden-Paket z.B. Standesamt/Trauung in der Kirche, Gruppenfotos, Brautpaar, Teile der Party
Hier Beispiel ansehen!
1200 €

Info: Warum sind Hochzeitsfotografen bloß so teuer?
Finanz-Tipp: Wenn das Budget nicht ausreicht, buchen Sie den Fotografen nur für die wichtigsten Momente, z.B. die Trauung und das Paarshooting.
Info: Warum sollte Onkel Werner lieber nicht meine Hochzeit fotografieren?

Jedes Paket beinhaltet des weiteren folgende Leistungen:
  • Vorgespräch, Vorbereitung
  • Alle guten Bilder in voller Auflösung (ca. 20 Megapixel)
  • Nachbearbeitung aller Fotos (Helligkeit, Kontrast, Weißabgleich, Schärfe, Sättigung, Ausschnitt, Farblook etc.)
  • Private Nutzungsrechte an den Bildern
  • Online-Galerie für 6 Monate
  • Hochauflösende Slideshow mit eurem Lieblingslied und den besten Bildern
  • Die besten Bilder als Abzüge im Format ca. 13x18
  • Da ich mit rauscharmen Vollformatkameras von Canon und lichstarken Profi-Objektiven arbeite, entfällt das unschöne Blitzlicht (außer Party, da ist es nötig). Mit zwei Kameras kann ich vielfältige Perspektiven einfangen und habe so auch eine Backup-Kamera dabei.


Als zusätzliche Leistungen sind möglich:
  • Probeshooting vor der Hochzeit / Pre Wedding Shooting / After Wedding Shooting
  • Anfahrtskosten außerhalb HH werden extra berechnet
  • 200 Jahre haltbares, ausbelichtetes (nicht gedrucktes) Fotobuch in modernem Stil:

Der Ablauf einer Hochzeitsreportage

Aber wie läuft so eine Hochzeitsreportage ab? Den typischen Ablauf erkläre ich euch anhand einer Tagesreportage.

Morgens treffe ich bei euch bzw. im Hotel ein und fotografiere die Braut beim Getting Ready. Hier findet ja allerlei statt: die Haare werden gemacht, das Make-Up aufgelegt, das Brautkleid anprobiert (hier verlasse ich kurz den Raum). Das kann alles 2-3 Stunden dauern. Ich lege beim Fotografieren des Getting Ready viel Wert auf Details, z.B. die Pinsel beim Schminken, das Srühen des Haarsprays, die Verzierungen am Brautkleid, Hände, Augen, Lachen und vieles mehr. Ich wechsle immer wieder zwischen Braut und Bräutigam, wobei natürlich beim Bräutigam die Situation entspanter ist, da er lediglich den Anzug anziehen muss :-)

Nun geht es zur Kirche bzw. zum Standesamt. Ich fotografiere die Umgebung und mache Außenaufnahmen. Auch fotografiere ich die noch leere Kirche mit dem Blumenschmuck, Kirchenfenstern, dem Altar, die leeren Stühle für das Brautpaar. Ungefähr 30 Minuten vor der Trauung treffen dier ersten Gäste ein. Diese fotografiere ich unauffällig aus dem Hintergrund. Manchmal mische ich mich auch unter die Gäste, was auf den Fotos dann etwas «investigativer» wirkt. Nach wenigen Minuten haben sich die Gäste an mich gewöhnt und nehmen mich gar nicht mehr wahr.

Die Gäste gehen vor der Trauung in die Kirche. Den Einzug des Brautpaares fotografiere ich meist von vorne. Es ist aber auch reizvoll, das von hinten zu fotografieren (hier sieht man dann das Brautpaar und die gespannten Gesichter der Gäste) oder sogar von oben. Besonders spannend ist es, wenn der Bräutigam auf die Braut wartet und sie von ihrem Vater hereingeführt wird.

Während der Trauung mache ich Nahaufnahmen der Gäste und des Brautpaares und des Pastors. Hier entstehen sehr stimmungsvolle Bilder. Meist ist das Brautpaar so aufgeregt, dass es sich später gar nicht mehr erinnern kann, dass ich überhaupt anwesend war :-) Das liegt aber auch daran, dass sehr unauffällig arbeite.

Nach der Trauung kommen die Gratulationen. Diese sind meist vor der Kirche. Oft gibt es auch noch ein kleines Spiel. Beliebt ist z.B. «Herz ausschneiden». Oft machen die Gäste Seifenblasen, was gerade bei Kindern sehr schön zu fotografieren ist. Bei den Gratulationen löst sich die Anspannung der Trauung und ich kann freudestrahlende Gesichter, sich umarmende Menschen und sogar Freudentränen einfangen. Es sind bewegende Momente, wenn die Eltern, Großeltern und beste Freunde gratulieren.

Nun kommt der krönende Abschluss einer jeden Hochzeit: die Party! Hier wird die Stimmung nochmal lockerer. Zunächst gibt es oft einige Reden. Reden sind aus fotografischer Sicht meist nicht so interessant, zumindest wenn man nur den Redner fotografiert. Viel spannender ist es, die Reaktionen der Gäste auf die Rede zu fotografieren, mit der Silhouette des Redners im Vordergrund!

Das Essen wird (vorher) auch ausgiebig fotografiert. Hier können sehr schöne Stilleben entstehen, da die Tische aufwändig dekoriert sind und das Essen schön angerichtet.
Ja gut, später am Abend fließt dann der Alkohol und es wird getanzt. Auf einigen Hochzeiten mehr, auf anderen weniger. Hier kann man sehr schöne Aufnahmen vom Brautpaar machen, wie sie sich beim Eröffnungstanz in die Augen schauen und die Gäste gespannt gucken, ob der im Crashkurs einstudierte Walzer denn auch sitzt :-) Es kommen immer mehr Gäste hinzu, bis die Tanzfläche schließlich voll ist. Es gibt immer wieder Gäste, die sich gern beim Tanzen fotografieren lassen, was für mich als Fotograf natürlich super ist.

Gegen Mitternacht erfolgt dann das Anschneiden der Torte. Manchmal ist es auch schon nachmittags. Ich bevorzuge allerdings die Mitternachts-Variante, da das dann ein schöner Höhepunkt der Feier ist. Das Brautpaar füttert sich nun gegenseitig mit der Torte, was meistens sehr lustig auf den Bildern rüberkommt. Meistens bleibe ich dann noch ein bisschen, fotografiiere noch ein paar tanzende Gäste und lasse den Abend an der Bar oder einem Gespräch mit dem DJ ausklingen.

Nach so einem langen Tag als Hochzeitsfotograf fahre ich müde, aber zufrieden mit gefüllten Speicherkarten nach Hause. Bei einer Tagesreportage entstehen ca. 2000 Fotos, von denen ich die schönsten 500 aussuche. Viele Fotos sind auch verwackelt oder falsch belichtet und werden gleich aussortiert. Wichtig ist mir, dass ihr eine schöne, hochwertige Fotogeschichte von eurer Hochzeit habt. Ihr bekommt nur die besten ca. 500 Bilder, damit die guten Bilder nicht in den mittelmäßigen untergehen. Bei so einer Tagesreportage arbeite ich mit 6 Speicherkarten, zwei Kameras, zwei Objektiven (auch zwei Ersatzobjektive habe ich immer dabei, zwei Blitzgeräten (für die Party) und sechs Ersatzakkus und noch einigem mehr an Equipment.

Nach der Hochzeit beginnt die eigentliche Arbeit: die Nachbearbeitung. Diese dauert ca. doppelt so lange wie das Fotografieren. Habt ihr mich also für 8 Stunden gebucht, dauert die Nachbearbeitung ca. 16 Stunden. Da ich das selten an einem Stück schaffe, dauert es ca. 2-4 Wochen, bis ihr eure Bilder bekommt.


© 2017 Malte Dietsch | Impressum |